Hauptsponsor Sportpark ElzFinden Sie neue Kunden - Werben auf slw24.de

Fit & Gesund

Alex Arendt erlangt den Titel: „Doktor der Sportwissenschaften“

Geschäftsführer des Sportparks Elz verbindet für seine Doktorarbeit seine Leidenschaften Tennis, Fitness und Gesundheit

Dr. Alexander Arendt.

Das Team von slw24/flw24 gratuliert seinem Kooperationspartner Alexander Arendt, ah Moment, Dr. Alexander Arendt, zur erfolgreichen Promotion und dem damit verbundenen Zusatz „Doktor“ in seinem Namen. Wer Alexander kennt, den wird nicht wundern, dass er in seiner Doktorarbeit die Themen Gesundheit, Fitness und Tennis verbunden hat. Der Titel seiner Doktorarbeit: „Cardiotennis als präventives Gesundheitstraining“.

Verbindung von Ausdauer, Ballsport, Dynamik und Spaß in der Gruppe

Ziel seiner Arbeit, die er bei Professor Froböse, dem Leiter des Zentrums für Gesundheit an der Deutschen Sporthochschule Köln vorgelegt hat, war das Schaffen einer wissenschaftlichen Grundlage, damit Cardiotennis von den Krankenkassen als gesundheitliche Präventionsmaßnahme anerkannt wird. Hintergrund: „Der Deutsche Tennisbund hat mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen, während die Fitness- und Gesundheitsbranche immer stärker wächst“, erklärt Alexander – ein „Reinschnuppern“ über von den Krankenkassen bezahlte Kurse könnte dazu führen, dass wieder mehr Menschen den Tennisschläger schwingen. „Viele Menschen haben keine große Lust auf reines Ausdauertraining wie Laufen oder Radfahren“, führt Alexander aus. „Cardiotennis verbindet das Ausdauertraining mit einer Ballsportart, die Spaß macht, dynamisch und abwechslungsreich ist. Hinzu kommt der Spaß in der Gruppe bei den Kursen.“ Denkbar sind laut Alexander Kurse mit zehn Einheiten.

Das ist allerdings noch Zukunftsmusik, denn nun können erstmal andere Wissenschaftler auf Alexanders Ergebnissen aufbauen und weitere Forschung betreiben. Bis die Krankenkassen tatsächlich Cardiotenniskurse anbieten bzw. bezuschussen, wird wohl noch etwas Zeit vergehen.

„Alle Inhalte im Sportpark Elz sind wissenschaftlich fundiert“

Für Alexander ist seine Dissertation trotzdem ein großer und wichtiger Schritt: „Mit der Doktorarbeit möchte ich natürlich auch zeigen und unterstreichen, dass alle Inhalte, die wir im Sportpark Elz anbieten, wissenschaftlich fundiert sind und Hand und Fuß haben. Unsere eigenen Ansprüche sind hoch – entsprechend arbeitet unser gesamtes Team ständig daran, sich weiterzubilden und unseren Mitgliedern bestmöglich zu helfen.“

Nicht nur den Mitgliedern übrigens, sondern auch den Betrieben, mit denen der Sportpark Elz im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) mit seinem angegliederten BGM-Zentrum Lahn-Westerwald zusammenarbeitet. Hier geht es typischen Büro- und Zivilisationskrankheiten an den Kragen oder, um es etwas formeller auszudrücken: „Ziel des Betrieblichen Gesundheitsmanagements ist es, gesundheitsförderliche Einzelmaßnahmen in einer sinnvollen und effektiven Struktur miteinander zu vernetzen und deren Auswirkungen auf die Mitarbeitergesundheit messbar zu machen“ (Quelle: https://www.mein-gesunder-betrieb.de/über-uns/). Interesse? Auf der Webseite www.mein-gesunder-betrieb.de findet ihr weitere Informationen.

Selbstverständlich sollt auch ihr etwas von dem Know-How unseres Kooperationspartners haben. ;-) Deshalb veröffentlichen wir die Tage ein Gewinnspiel für euch:

-          8 Leute können kostenlos an einer Einheit Cardiotennis teilnehmen.

-          Termin: 12.06.2019 um 19 Uhr (Treffpunkt 18:45) im Sportpark Elz

-          Dauer: 1 Stunde

-          Tennisschläger werden vom Sportpark Elz gestellt

Noch einmal herzlichen Glückwunsch, lieber Alex, und weiterhin viel Erfolg mit dem Sportpark Elz!

Weitere Informationen unter www.sportpark-elz.de.