Hauptsponsor Sportpark ElzFinden Sie neue Kunden - Werben auf slw24.de

Herren mit Derby Pleite

Frauen I

SV Bad Camberg – TV Hattersheim 24:28 (14:18)

Die Hattersheimer kamen besser ins Spiel und gingen schnell in Führung. Diese konnte mit fortschreitender Spielzeit zunächst auch ausgebaut werden. Mit einer Leistungssteigerung verkürzten die Damen des SVC den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 4 Tore. Mit dem Willen das Spiel noch zu drehen, kam der SVC motiviert aus den Kabinen. Dieser Vorsatz wurde sofort umgesetzt und man verkürzte bis auf 2 Tore. Danach waren die Hattersheimer wieder am Zug und vergrößerten erneut den Vorsprung, den sie bis zum Ende auch halten konnten. Im Nachhinein kann man sagen, dass die Tordifferenz die von den Hattersheimern in den ersten 10 Minuten herausgeworfen wurde spielentscheidend war.  

Es spielten: Nathalie Andretzki (Tor), Linda Thimm (9/5), Sophia Fernandez (4), Svenja Thimm (3), Rieke Schütz (3), Sonja Bogner (3), Maren Malm (1), Elisabeth Brederecke (1), Christiane Falkenbach, Lara Aslandogdu.

Frauen II 

TG Rüdesheim - SVC 31:28 (16:15)

Ohne Wechselspielerin in der 1.Hälfte spielte das Team beherzt auf beim Favoriten in Rüdesheim. Ein 5 Torevorsprung zur Pause war möglich, doch wurden die Chancen vergeben. Am Ende reichte die Kraft nicht mehr zum Sieg.

Es spielten: Jana Hofmann 3, Madeleine Hilbig 4, Carla Grassmann 5, Ramona Stähler 5, Maren Malm 2, Jill Maurer 1, im Tor Nathalie Andretzky, Katharina Ehlers und
Caitlyn Rauch mit 8 Toren. 

Herren:

Limburger HV - SVC 43:33 (21:16)

Nach dieser deutlichen Niederlage bleibt die Erkenntnis, dass man ohne eine Abwehr kein Spiel gewinnen kann. In einem von Beginn an hart und teilweise unfair geführten Spiel, bei dem es der Schiedsrichter verpasste auf beiden Seiten durchzugreifen, zogen die Camberger Herren völlig verdient den Kürzeren. Man ließ sich zunehmend von der Hektik anstecken und so folgten viele leichte Fehler, die konsequent bestraft wurden. Zwar konnten die Camberger Mitte der zweiten Hälfte noch einmal auf 2 Tore verkürzen, zu mehr reichte es aber nicht. Dies lag vor allem an einer nicht vorhandenen Abwehrleistung. Nach der zweiten Niederlage in Folge gilt es nun zurück in die Spur zu kommen. Nach fünf Auswärtsspielen in Folge steht am nächsten Sonntag mal wieder ein Heimspiel gegen Schuppbach an.

Torschützen:  Lukas Petz 7, Tobias Radon 7, Yvo Heinen 5, Daniel Wagner 5, Niklas Krüger 3, Christian Litzinger 3, Tim Deutscher 2, Jan Rösler 1.

Männliche B-Jugend                                                                                                                           

SV Bad Camberg - JSG Langenhain/Breckenheim II a.K. 21:26 (10:17 )                        

Ein schwarzer Tag für die Jungs, nichts gelang. Viele Latten- und Pfostenwürfe. In der zweiten Pause klappte vieles besser, aber leider reichte es nicht mehr, um den großen Abstand aus der ersten Halbzeit auszugleichen.                                                                                                                        

Es spielten: Florian Trautmann (Tor), Nick Bermbach, Marvin Joost, Ben Busch, Marius Meyer, Leon Bruche 2, Ben Litzinger 10, Lennard Wehrmann, Benedikt Kremer 4, Paul Bäumlisberger 5, Marius Scheid.

TG Rüsselsheim - SV Bad Camberg 14:23 (6:11)

Am zweiten Spiel dieses Wochenende führte die Reise nach Rüsselsheim, noch die Niederlage von gestern in den Knochen taten sich die Jungs zu Beginn sehr schwer. Nach und nach kam die Truppe zu gewohnter Leistung, und der verdiente Sieg wurde sicher mit zurück in die Badestadt gebracht.

Es spielten: Florian Trautmann (Tor), Benedict Clemenz (Tor) Nick Bermbach 2, Marvin Joost, Marius Meyer 2, Ben Litzinger 9, Lennard Wehrmann, Benedikt Kremer 8, Paul Bäumlisberger 1, Marius Scheid 1, Jonas Rennecke, Constantin Badescu.

Weibliche C-Jugend

SVC - JSG Langenhain/Breckenheim 32:24 (13:11) 

Im Spiel gegen den Tabellenletzten kam das SVC-Team lange nicht wirklich in Fahrt und geriet in der 1.Halbzeit sogar immer wieder in Rückstand, ehe es mit einer knappen Führung in die Pause ging. Im zweiten Spielabschnitt waren es insbesondere Emma Hopp und Jula-Mae Trübenbach, die mit gelungenen Aktionen den SVC endgültig Richtung Heimsieg katapultierten. Zugleich gelang es der am letzten Sonntag noch schmerzlich vermissten Tabea Lauterbach die gesamte Abwehrarbeit zu stabilisieren und somit den doppelten Punktgewinn zu sichern.

Es spielten und trafen: Bahar Eyüpoglu (Tor), Frieda Schweitzer 1 (Tor), Emma Hopp 9, Jula-Mae Trübenbach 8, Amelie Krüger 5, Lea Kasteleiner 5, Tabea Lauterbach 4, Johanna Hopp, Sarah Koslowski, Lissy Kramp und Yagmur Eyüpoglu.

Männliche D-Jugend

TSG Eppstein - SVC 17:33 (10 : 14)

Zu Beginn der Rückrunde zeigte das mD-Team sein bestes Spiel.Der körperlich starke Gegner konnte spielerisch nicht mithalten. Torwart Nils Schmehl zeigte tolle Paraden, Ammon Drössler als Mittelmann setzte seine Mitspieler immer wieder in Scene. Das Duo Ben Theile u. Samy Viererbe war nicht zu stoppen.

Es spielten: BenTheile 13, Samy Viererbe 7, Ammon Drössler 7, Jonathan Baier 2, Alex Kriegel 2, Noah Wierschke 1, Gianluca Sarappa 1, Philipp v.d.Mark.