Hauptsponsor Sportpark ElzFinden Sie neue Kunden - Werben auf slw24.de

Damen: Gegen Landesligaabsteiger, ohne Chance!

HSG Eschhofen / Steeden - HSG BIK Wiesbaden 2 a.K. 15:15 (9:8)

Gefühlt hatte man einen Sieg nicht gewollt. Beide Halbzeiten startete die HSG 10 Minuten gut und setzte sich jeweils auf drei Tore ab (8:5 / 13:11). Danach gab man die Bälle zu leichtfertig her. Entweder technische Fehler und zu schnelle Abschlüsse ließen den Gegner wieder aufschließen. Hervorzuheben sind die Torhüter beider Teams. Sie hielten auf beiden Seiten viele freie Würfe und setzten sich in Szene.

Es spielten: Lilly Benack; Finn Bontjer, Jonas Pleitgen (4), Finn Ort, Yannik Schmidt, Emma Goldfisch, Aaron Debo (3), Lasse Wüst (3), Luc Schneider (1), Joshua Schmidt (3).

Damen 1 – Bezirksoberliga

FSG Bergen Enkheim / Bad Vilbel - HSG Eschhofen / Steeden I   35:19 (17:8)

Die HSG reiste ohne Ihren Trainer Jörg Manns, welcher sich am Vrabend beim Handballspiel verletzt hatte, an.

Trotz krankheitsbedingter schlechter Trainingswoche ging man nach dem Anpfiff schnell 1:3 in Führung. Danach wurde das Handball spielen abrupt eingestellt und diverse technische Fehler folgten. Man spielte überhastet und unkonzentriert, sodass die Fehler vom Gegner eiskalt mit Überlaufangriffen zu 6:3-Führung ausgenutzt wurden. Von diesem Schock erholte sich die HSG nur schwer. In der Abwehr wurde nicht mit der letzten Konsequenz rangegangen, im Angriff wurde der Ball zudem leichtfertig abgegeben, sodass es mit einem 17:8 in die Halbzeitpause ging.

In der 2. Halbzeit war es teils ein ansehnliches Handballspiel; man stand gefestigt in der Abwehr und auch im Angriff erfolgten schön herausgespielte Abschlüsse, die mit einem Torerfolg belohnt wurden. Immer wieder aber schlich sich der Schlendrian ein, sodass Bergen/Enkheim den Vorsprung noch etwas ausbauen konnte.

„Anzumerken ist, dass man das Spiel in der ersten Halbzeit verloren hat und man an die Leistung wie gegen Goldstein nicht anknüpfen konnte. Nichts desto trotz zeigte man vor allem in der 2. Halbzeit gute Aktionen im Angriff, auf die man aufbauen muss, um gegen Hattersheim nächste Woche mithalten zu können.“

Es spielten: Anna Krmek, Maya Wagner, Johanna Ost (1), Natalie Lanzel (3/3), Lena Bill (1), Laura Hamelung (3), Sabrina Völpel (4), Lisa Becker (1), Pascale Heep (3/1), Adeline Lanois, Desiree Lanzel (3).

Ergebnisse:

FSG Bergen-Enkheim/Bad Vilbel - Frauen I                              35:19 (17:8)

TV Idstein II - Männer I                                                            37:30 (15:14)

mJD - HSG BIK Wiesbaden II a.K.                                            15:15 (9:8)

wJD - wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt II            30:16 (13:8)

TuS Holzheim - mJE                                                                0:5

Termine:

Samstag, 08.12.18

12:30 Uhr wJD - SV Seulberg

13:45 Uhr mJE - JSG Gonzenheim/Ober-Eschbach

16:00 Uhr Frauen I - TV Hattersheim

18:00 Uhr Männer I - HSG Obere Aar

20:00 Uhr Männer Res. - HSG Goldstein/Schwanheim Res.

Die Heimspiele am Samstag werden in der Stadthalle in Runkel ausgetragen!

Sonntag, 09.12.18

11:45 Uhr SV Bad Camberg - mJD (Kreissporthalle mit Tribüne)

12:00 Uhr HSG BIK Wiesbaden - mJC in Wiesbaden-Bierstadt (Theodor-Fliedner-Schule)