Hauptsponsor Sportpark ElzFinden Sie neue Kunden - Werben auf slw24.de

Rezene bricht Streckenrekord beim 14. Straßenlauf der LG Brechen

Start 10 Km-Lauf. Foto: Daniel Kremer

Der Brechener Volks- und Straßenlauf war auch in diesem Jahr wieder ein Magnet für  viele ambitionierte Straßenläufer/-innen und zahlreicher Hobbyläufer/-innen. Die von der LG Brechen reibungslos organisierte Veranstaltung lockte bei bestem Laufwetter über 400 Laufbegeisterte an den Start am Denkmalsplatz in Oberbrechen. Leider  konnten die Teilnehmerzahlen der letzten Jahre nicht ganz erreicht werden. Gerade im Hauptlauf über die Halbmarathondistanz, in den auch die Kreismeisterschaften integriert waren, gab es diesmal mit nur 90 Finishern deutlch weniger Resonanz als in den Vorjahren. Den guten Leistungen und der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Bei den übrigen Distanzen  gab es ähnliche Teilnehmerzahlen wie zuletzt zu verzeichnen.. Ein gutes Zeichen dafür, dass sich die Läuferinnen und Läufer bei der LG Brechen rundum wohlfühlen, was sicher auch an der optimalen Versorgung der Sportler nach den Läufen, wie zum Beispiel die Zielverpflegung mit alkoholfreiem Freibier und dem große Kuchenbuffet in der Emstalhalle, liegt.. Für beste Stimmung und fachkundige Kommentare sorgte im Start-/Zielbereich wieder Moderator Sascha Kurz. Die zahlreichen Zuschauer feuerten alle Teilnehmer lautstark an.. Gestartet wurden die einzelnen Läufe von Brechens Bürgermeister Frank Groos, der Vorsitzenden des TV Niederbrechen Dagmar Schmitt-Merkel sowie Markus Trost vom Vorstand des TSG Oberbrechen.

Wie immer starteten zuerst die Schülerinnen und Schüler über 2km. Mit Julia Kaiser siegte die Seriensiegerin der letzten Jahre vor Ihrem Vereinskameraden Julius Roth und Arne Meyer von der  TG Bad Camberg und stahl damit den gleichaltrigen Jungs die Schau.  

Im Schülerlauf über 1km hatte Nico Senkel von der TG Niedernhausen die Nase vorn, gefolgt von Luisa Maibach (LG Brechen) und Leon Gehrmann  (TV Villmar). Im zweiten Lauf über die gleiche Distanz bei den etwas jüngeren Schülern setzte sich Luan Willig (LF Villmar) knapp vor Ben Lesny (LG Brechen) und Vincent Wehlus (TG Bad Camberg) durch. Schnellstes Mädchen war Lotta Herdter (TSV Kirberg), vor Isabella Gehrmann (TV Villmar) und Leni Brahm (LG Dornburg). Kurz darauf startete der Bambinilauf der Kinder unter 8 Jahren. Hier konnten bereits die Kleinsten ihr läuferisches Können unter Beweis stellen und wurden mit Urkunden und Weckmännern belohnt.

Im Halbmarathonlauf konnte in diesem Jahr die Siegerzeiten nicht an die erreichten Leistungen der Vorjahre heranreichen. Es gewann in 1:26:04Std. Michael Schoppe (LSG Goldener Grund) vor Moritz Spitz (TSG Limbach) und Heiko Braun (R+V Triathlon Team).  Bei den Frauen wiederholte Friederike Schoppe (LSG Goldener Grund) ihren Sieg aus dem Vorjahr, als sie noch für Spiridon Frankfurt startete,   souverän in 1:27:03 Std. und erreichte bereits als Gesamt-Dritte vor vielen Männern das Ziel am Denkmalsplatz. Birgit Jacobi (SC Poseidon Koblenz) und Prisca Lepper-Schwarzer folgten auf den nächsten Plätzen. Die Teamwertung gewann bei den Männern die Mannschaft der LG Brechen vor dem TUS Lindenholzhausen und der VLG Eisenbach. 

Starke Zeiten wurden beim 10km-Lauf erzielt. So kam in einem spannenden Rennen Christoph Kahn (Tuspo Hörbach) in 36:10min mit nur fünf Sekunden Vorsprung vor Daniel Pittner (VLG Eisenbach) und Manuel Knie (Burning for Kona) ins Ziel. Bei den Frauen siegte die Vorjahreszweite Tatjana Euler (SC Hassia Dieburg)  in 42:22min deutlich vor Anke Konnertz (Sparkasse Marburg-Biedenkopf) und Anke Sonemann (YSV Mainz).. Die Mannschaftswertung bei den Männern entschied die VLG Eisenbach für sich, bei den Frauen konnte das  Team der LG Brechen den Sieg aus dem Vorjahr wiederholen.

Der 5km-Lauf war eine klare Angelegenheit für Teklay Rezene vom LC Mengerskirchen., der mit der tollen Zeit von 15:37min einen neuen Streckenrekord aufstellte. Ihm folgte in gebührendem Abstand Sebastian Lass (ohne Verein) und Bastian Trost (LC Mengerskirchen). Greta Hafeneger aus Niederbrechen im Trikot der LG Dornburg sicherte sich in 21:24min den Sieg bei den Frauen. Ihr folgten auf den nächsten Plätzen Theresa Menzel (Wiesbadener LV) und Noelle Trost (LG Brechen). Die Teamwertung über 5km ging bei den Männern an den LC Mengerskirchen und bei den Frauen an das Team der LG Dornburg..

Abgerundet wurden die sportlichen Aktivitäten mit den Siegerehrungen in der Emstalhalle, wo Urkunden, Pokale und etliche Sachpreise überreicht wurden. So erhielt beispielsweise der älteste Teilnehmer Ottmar Weigel von der TG Naurod einen Extra-Preis.

Die Ergebnisse/Altersklassensieger: 1 Kilometer: Schüler: U9: Willig (LF Villmar)  3:47; U10: Lesny (LG Brechen) 3:50; U11: Scholl (LG Brechen) 4:07; U12: Senkel (TG Niedernhausen) 3:43;  

Schülerinnen U9: Herdter (TSV Kirberg) 4:27; U10:  Brahm (LG Dornburg) 4:39; U11:  Hein (Wiesbadener LV) 4:00; U12:  Maibach (LG Brechen) 3:51; 

2 Kilometer: Schüler U13:  Neukirch (LG Brechen) 8:40; U14:  Roth (LG Brechen)   7.52; U15: Meyer (TG Bad Camberg) 7:56; Schülerinnen U13: Wehlus (TG Bad Camberg)  8:54, U14: Kaiser (LG Dornburg) 7:49;  

5 Kilometer: Schüler MU14: Schumacher (LG Brechen) 20:59; U16: Fritz (JSG Brechen/Weyer) 20:55;  MU18: Scheel (TSG Limbach) 19:14;  Männer: Rezene (LC Mengerskirchen) 15:37; Senioren M35: Lass 17:09; M40: Hölzer (LG Lahn-Aar-Esterau) 19:21;   M45: Swientek 22:17; M50: Rötzheim (TV Waldstraße Wiesbaden) 21:16; M55: Köhler (LGBSN) 19:03; M60: Ahrens ((ZC) 25:37; M65: Blum ((TuS Weilmünster) 22:46; M70: Türk (LG Dornburg) 24:57; Teamwertung: LC Mengerskirchen 53.03; 

Schülerinnen WJU16: Rühl (RSV Weyer) 29:22; WU18: Menzel (Wiesbadener LV) 22:25;  WU20:  Hafeneger (LG Dornburg) 21:24; Frauen: Will 23:19; Seniorinnen: W30: Schmidt-Heilmann (Rot-Weiß Hadamar)30:47; W35: Wehlus (Bad Camberg) 24:12; W 40: Roos (SC Oberlahn) 23:31; W45: Klement (RSV Weyer) 33:09; W50: Will 25:43; W60: Jung (Antoniushaus Hochheim) 31:48; Teamwertung: LG Dornburg 1:11:08;  

10 Kilometer: MJU18: Dühren (Hofheim Marxheim) 50:51; MJU20: Kiefer (Run TVN) 42:49; Männer:Lange (TV Schloßborn) 44:20; Senioren: M30: Knie (Burning für Kona) 36:33; M35: Pittner (VLG Eisenbach) 36:15; M40: Kahn (Tuspo Hörbach) 36:10; M45: Martin (Zehnhausen) 39.52; M50: Nink (Lauftreff Dietkirchen) 40:18; M55: Breuer (LG Brechen) 38:01); M60: Binzel (LT Rheinhessen-Pfalz) 46:58; M65: Rosenthal (Rot-Weiß Hadamar) 49:50;  M70: Normann 1:00:13; M75: Felde (LGV Marathon Gießen) 56:42; M80: Hultzsch (TG Naurod) 1:09:05; Teamwertung: 1. VLG Eisenbach; 

WJU18: Trost (TV Eschhofen) 56:52; WU20: Meuser (SC Oberlahn) 51:01; Frauen: Euler (SC Hassia Dieburg) 42:22;  Seniorinnen W35: Nickolay (LC Iss nemmer weit) 48:31; W40: Erdos (TG Naurod) 56:42;  W45: Stath (LG Brechen) 54:50; W50: Konnertz (Sparkasse Marburg-Biedenkopf) 45:57; W60:Kostka (TSG Eppstein) 1:01:35; W65: Weigel (TG Naurod) 1:04:15; Teamwertung: LG Brechen

Halbmarathon:  MU20: Trost (TuS Lindenholzhausen) 1:56:53; Männer: Spitz (TSG Limbach) 1:26:54; Senioren: M35: Marx (RSV Weyer) 1:29:23; M40: Schoppe (LSG Goldener Grund) 1:26:04; M45: Braun (R+V Triathlon Team) 1:26:12; M50: Stein (Team Erdinger Alkoholfrei) 1:29:52; M55: Nierobisch (Triathlon Equipe Elz) 1:34:03; M60: Steinebach (LC Mengerskirchen) 1:32:00; M65: Ströder (TV Ransbach) 1:47:54; M70: Hecker (LG Brechen) 1:50:00; Teamwertung: LG Brechen 4:58:16; 

Frauen: Grund (VLG Eisenbach) 1:40:27; Seniorinnen: W30: Gebhardt (TV Villmar) 1:47:45; W35:Richter 1:40:45; W40: Schoppe (LSG Goldener Grund) 1:27:03; W45: Walita (Team ohne Namen) 1:44:43; W50: Lepper-Schwarzer (RFC Oberstedten) 1:37:31; W55: Jacobi (SC Poseidon Koblenz) 1:34:52; W65: Schredelseker (TG Winkel)  2:08:21;

Komplette Ergebnislisten findet man im Internet unter www.lgbrechen.de. Dort können auch die Urkunden ausgedruckt werden. Die LG Brechen bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, den Feuerwehren von Brechen und Dauborn, den Bürgermeistern Frank Groos und Silvia Scheu-Menzer, den Gemeinden Brechen und Hünfelden, den Kuchenspendern  sowie den zahlreichen Sponsoren, die alle tatkräftig zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen habe,