Hauptsponsor Sportpark ElzFinden Sie neue Kunden - Werben auf slw24.de

Siege und Niederlage zum Heimauftakt in der Eppenau

Die Herren 30 der MSG Rot-Weiß/Blau-Weiß Limburg.

André Tischer und Boris Linn

Am 6. Mai trugen drei Mannschaften ihr erstes Heimspiel der Saison 2018 bei uns in der Eppenau aus. Den Anfang machten bei herrlichem Tenniswetter ab 9 Uhr morgens die Damen 30, die in der Gruppenliga gegen die TSG Ahnatal antraten, sowie zeitgleich die Herren 30 in der Bezirksoberliga. Hier hieß der Gegner Westerbach-Eschborn II. Am Nachmittag spielte die dritte Mannschaft der Herren 40 in der Kreisliga A gegen die zweite Mannschaft von Blau-Weiß Bad Camberg.

Damen 30: TC RW Limburg - TSG Ahnatal 3:6

Das Eröffnungsspiel der Damen 30 des TC RW Limburg in der Gruppenliga ging leider zu Ungunsten der Rot-Weißen aus. An Position eins verlor Carina Wilbert gegen eine stark aufspielende Gegnerin, die jedoch drei Sätze brauchte, um Carina Wilbert zu bezwingen. Das Match von Judith Jung an zwei ging glatt in zwei Sätzen verloren. Die normalerweise an zweiter Position spielende Nadja Gattinger fiel leider verletzungsbedingt aus und die nachrutschende Spielerin Andrea Schroer ging mit einer Verletzung ins Match. Sie verlor in drei Sätzen. Patrizia Wahler an vier sowie Katja Schmitt an fünf gewannen jeweils in überzeugender Manier ihre Spiele. Stephanie Kruse an Position sechs verlor leider ihr Einzel in zwei Sätzen.

Den dritten Punkt holte Doppel drei in der Besetzung Carina Wilbert/ Rebecca Glawe in zwei Gewinnsätzen. Doppel eins Patrizia Wahler/Katja Schmitt verlor glatt in zwei Sätzen, Doppel zwei Judith Jung/Stephanie Kruse unterlag denkbar knapp im dritten Satz Champions Tie-Break.

Nun hoffen die Damen auf einen Sieg beim kommenden Auswärtsspiel in Dietzenbach.

Herren 30: MSG RW Limburg/ESV BW Limburg - Westerbach Eschborn II 5:4

Mit einem knappen Sieg starteten die Herren 30 mit Mannschaftsführer Mathias Wörsdörfer, der sein Einzel ebenso wie Alexander Kranz, Boris Linn und Mark Seipelt gewinnen konnte. Nur Sebastian Straube an Position eins und André Tischer an sechs mussten sich geschlagen geben.

Im Doppel fehlte den Limburgern also nur noch ein Punkt. In einem hochklassigen Match auf dem "Center Court" holten sich Wörsdörfer/Kranz mit 6:2 und 6:4 eben diesen. Dass die anderen zwei Doppel verloren wurden, änderte nichts mehr am Gesamtsieg.

Zum nächsten Spiel muss die Mannschaft in die Wetterau reisen, zum TC Florstadt.

Herren 40: MSG ESV BW + RW Limburg III - BW Bad Camberg II 6:0

Einen wahren Erdrutschsieg konnten die Herren 40 einfahren. in den vier Einzeln wurden insgesamt nur 3 Spiele abgegeben. Christian Sponer an eins gesetzt, sowie Rodrigo Sanchez an Position vier gewannen ohne ein Spiel abzugeben. Auch Mario Hawelka und Alex Probst gewannen glatt in zwei Sätzen. Das Doppel Probst/Sanchez musste dann zwar in den Champions Tie-Break, während die nur für das Doppel aufgestellten Sascha Otten und Tobias Troost ebenfalls ohne Spielverlust ihr Doppel gewannen.