Hauptsponsor Sportpark ElzFinden Sie neue Kunden - Werben auf slw24.de

Von einer Geschichte die kurios begann und furios endete

v.l.: Janina Jung, Sabrina Gartner und Kirsten Wörsdörfer.

2 Spiele, 2 Siege, 3 Pokale. So lautet die Bilanz der Damen des Offheimer TTC nach der diesjährigen Pokalrunde. Ähnlich wie die portugiesische Fußball- Nationalmannschaft, die für ihren EM-Sieg 2016 nur einen Sieg (in der regulären Spielzeit) benötigte, holten sich die TTC-Damen gleich drei Titel mit vermeintlich kleinem Aufwand. Doch der Reihe nach:

Die Reise, die am vergangenen Sonntag bis nach Bad Arolsen führen sollte, begann mit dem Kreispokal 1.Kreisklasse. Die Damen-Mannschaft aus Offheim freute sich auf spannende Spiele und den Kampf um den Pokal. Diesen sollten sie auch bekommen - und zwar früher als gedacht. Denn nur eine Mannschaft hatte sich für den Wettbewerb angemeldet... Kein Spiel, kein Satz und trotzdem der Sieg des Kreispokals und der erste Pokal, der in die Vitrine wanderte.

Neben dem Pokal, sicherten sich die Offheimer durch ihren “Triumph“ auch die Teilnahme am Bezirkspokal. Die Freude war groß, konnte man sich doch nun auch mal außerhalb des Kreises beweisen und um einen weiteren Pokal kämpfen.

Und auch diesen sollten sich die Damen holen... mit ihrer Anmeldung. Einziger Teilnehmer: TTC Offheim. Der Kreispokal bekam also Gesellschaft, denn der zweite Pokal wanderte in die Hände der Spielerinnen und mit ihm gleichzeitig die Berechtigung zur Teilnahme am Hessenpokal der 1. Kreisklasse. Für diesen Wettbewerb konnte sich die (nach der Fusion mit dem TV Offheim) wiederbelebte Damenabteilung des TTC noch nie qualifizieren. Die Vorfreude war trotz der kuriosen Vorgeschichte dennoch riesengroß.

Eins vorneweg: diesmal gab es tatsächlich Gegnerinnen.

So reisten die Offheimer- aufgrund der gegnerlosen Qualifikation sicherlich als Außenseiter -am vergangenen Sonntag nach Bad Arolsen und trafen dort auf die Bezirkspokalsieger Nord, Ost und Süd. Der Gewinner des Hessenpokals sollte durch zwei Halbfinals und ein Finale gekürt werden. Und jetzt wird aus der kuriosen eine furiose Geschichte: im Halbfinale besiegten die TTC-Damen den TSF Heuchelheim (4:1) und zogen in das Finale ein, in dem der FTSV Heckershausen wartete. Doch auch die Spielerinnen aus Heckershausen fanden kein Mittel gegen die stark aufspielenden Offheimer Damen, so dass diese am Ende mit  einem 4:2 Sieg tatsächlich den dritten Pokal in den Höhe strecken durften.

Chapeau für eure Leistung und diese verrückte Pokal-Geschichte!